Ulrich Wittwer

Die Oberegger Saga

Eine geheimnisvolle Erzählung mit märchenhaften Zügen. Und zugleich eine einfühlsame Geschichte, die zeigt, dass Liebe wunderbare Kräfte besitzt. Kräfte, welche von Hingabe getragen werden, bis weit über den Tod hinaus. Jok, der Sohn eines gottesfürchtigen und angesehenen Bauers, verbringt eine wunderschöne Jugendzeit auf dem elterlichen Hof in Schangnau, einem verschlafenen Dorf im Emmental. Nichts kann diese Idylle trüben, bis Jock entdeckt, dass seine Gefühle die gewohnten und verlangten Pfade verlassen, das sein Herz nicht für ein Mädchen schlägt, sondern für einen jungen Burschen mit rehbraunen Augen. Vergebens probiert er diese Gefühle zu unterdrücken. Seine Liebe zu Martin wird indes immer stärker. Sein Vater merkt schlussendlich was mit seinem Sohn los ist und fängt an, ihn zu hassen. Der Hass geht soweit, bis er einen Fluch über seinen einmal so geliebten Sohn ausspricht.
Ein Fluch der die grosse Liebe der zwei jungen Burschen unsterblich macht, aber den Bauern selbst und seinen schönen Bauernhof in den Abgrund zieht. Eine Saga und letztendlich die Frage, was ein Korb voller Waldpilze mit einer Liebesgeschichte um zwei Männer wohl gemeinsam haben.

ISBN 978-3-9523445-2-1
CHF 17.00
Euro 15.-         zur Bestellung


“Sperm”  

Ein provokanter und mutiger Roman “Sperm”, der Titel trägt es schon in sich, ist ein Roman, der provoziert, aber auch unter die Haut geht. Es wird die Geschichte des einfachen Bauernjungen Sämi erzählt, der sehr jung schon merkt, dass er schwul ist, und bald feststellen muss, wie verlogen und schmerzhaft die Welt für Männer wie ihn ist. Das Emmental und Berner Oberland dienen als Kulisse, die urchig bodenständigen Bauern und Knechte als Akteure seiner Jugendzeit, in der Sämi ausprobieren muss, wie er mit seinem Schwulsein zurechtkommt. Doch seine Träume, seine sinnlichen und gierigen Fantasien sowie seine tiefe Liebe zur Landwirtschaft enden meistens in Enttäuschung und Schmerz. Aber er gibt nicht auf, glaubt an die grosse Liebe. So lange, bis er den Richtigen gefunden zu haben scheint. Weder die Stimme seines gesunden Menschenverstandes noch die seines Herzens, verkörpert von der unvollendeten Lisa, können ihn abhalten, sich unsterblich in Peter, den jungen Bauern aus dem Berner Oberland, zu verlieben. Die Liebe, die schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist, endet für den jungen Sämi in einem Desaster.

ISBN 978-3-9523514-1-3
CHF 20.00
Euro 18.-         zur Bestellung


"Sämi"

Ein junger japanischer Arzt holt Sämi mit einer gewagten Spritze direkt in das Herz ins Leben zurück und vereitelt so seinen Suizidversuch.
Die grosse Chance, sein Leben noch einmal neu zu beginnen, packt Sämi, indem er zurück in die Schweiz kehrt, seinen Beruf als Bäcker an den Nagel hängt und sich seinen Jugendtraum verwirklicht. Er wird Bauer.
Still und zurück gezogen widmet er sich in seiner Freizeit seiner Leidenschaft, dem Schnitzen. Als dann noch durch Zufall ein trauriger Zirkusclown mit einem Holzdackel ihm seine grosse Liebe zurück bringt, ist sein Glück perfekt.

ISBN 978-3-9523639-3-5
CHF 20.00
Euro 18.-         zur Bestellung


Es muss nicht immer Chanel sein

Lars, der sechzehnjährige Sohn eines weltberühmten Herzchirurgen, verliebt sich in seinen letzten Herbstferien vor dem Abitur auf einem Bauernhof des verschlafenen Dorfes Eggiwil im Emmental in den zwei Jahre älteren Sohn des Nachbarn. Obschon er noch sehr jung ist, spürt er, dass es nie einen anderen in seinem Herzen geben wird als eben jenen Bänz. Auch für den einfachen, zurückgezogenen Bänz ist es die erste grosse Liebe. Sie schwören sich gegenseitig ewige Treue und immer füreinander da zu sein.
Doch Hänsel, der gleichaltrige Cousin von Lars und einzige Sohn auf dem Bauernhof, wo Lars seine Ferien verbringt, beobachtet die beiden und wird dabei immer eifersüchtiger. Von Neid und Missgunst getrieben, zerstört er das grosse Glück der beiden mit einer gemeinen Lüge und bringt sie auseinander.
Erst Jahre später finden Lars und Bänz wieder zusammen und stellen fest, dass die Sehnsucht in ihren Herzen immer noch brennt wie am ersten Tag.

ISBN 978-3-9523639-1-1
CHF 17.00
Euro 15.-         zur Bestellung


„Die Botschaft des Adlers‟
Kurz vor Beginn des letzten Schuljahres verliebt sich Resli in seinen Nachbarn Ernst Nef, wo er seine letzten Schulferien als Landdienstler verbringt. In der hügeligen Landschaft fernab von Grossstädten entdecken sie eine gemeinsame Sehnsucht und eine Anziehung zueinander,
deren Intensität beide überwältigt. Doch bald nachdem das letzte Schuljahr für Resli begonnen hat,
droht das geheime Verhältnis zwischen dem jungen Bauern und dem Landdienstler zum Skandal zu werden. Aber ihre Liebe ist stärker als alle Widerstände und sie finden zum gemeinsamen Glück.
Ueli Wittwer erzählt die Geschichte packend und berührend. Der Leser taucht in eine Bauernwelt der
harten Arbeit, aber der weichen Gefühle.

ISBN 978-3-9524831-2-1
CHF 20.00
Euro 18.-         zur Bestellung